Diese Website verwendet Cookies. Durch weiteres navigieren auf dieser Seite, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Home |  Blog |  2007
top
14.03.2007

Umweltschutz - zum BRÜLLen

Hallo in die erwärmte Welt!

Wo man in der letzten Zeit auch hinhört - überall wird vom Umweltschutz gesprochen. Jeder weiß was, jeder sagt was. Und hat man keine Ahnung, dann wenigstens davon viel.

Es wird wärmer. Es wird schmutziger. Das Auto, an allem Schuld (so heisst es), wird verteufelt, Filter gefördert und Geschwindigkeitsbeschränkungen gefordert. Und das Fahrrad wird hochgejubelt. Und dann das! Da lässt ein umweltschonender Radfahrer, vom Druck seiner Blase getrieben, ein Mobilklo überlaufen.

Fäkalien ungeklärt in die Umwelt entlassen? Geht denn das? Darf denn das sein? Muss man da nicht was fordern? Oder fördern? Grössere Blasen für Radfahrer etwa? Zum nachrüsten? Rückwirkend steuerbegünstigt? Das wär doch was.

Umweltschutz geht uns alle an. Das hört man jetzt jeden Tag. Darum schreibe ich jetzt auch nicht weiter. Ich muss eh los. Bald geht mein Flieger. Filterlos nach Malle. :-)

Nix 4 ungut.